Typische Beschwerden
bei Wadenkrampf

Gut zu wissen: Nächtliche Wadenkrämpfe sind keine Seltenheit.
Typische beschwerden beim Wadenkrampf

Der „alltägliche“ Wadenkrampf

Wer kennt sie nicht, die Wadenkrämpfe? Ohne Vorwarnung ist der Schmerz plötzlich da. Der Muskel zieht sich zusammen, etwa beim Sport, beim Spazieren oder einfach in alltäglichen Situationen. In vielen Fällen lösen sich die Krämpfe durch vorsichtiges Dehnen und sind harmlos. Manchmal bleibt ein Muskelkater-ähnlicher, leichter Schmerz zurück. 

Nächtlicher Wadenkrampf

Anders verhält es sich bei dem nächtlichen Wadenkrampf, der für die Betroffenen zur besonderen Qual werden kann. Gut zu wissen: Nächtliche Wadenkrämpfe sind keine Seltenheit. Besonders häufig tritt nächtlicher Wadenkrampf bei älteren Menschen auf. Schätzungen zufolge leiden 50 % der über 60-jährigen regelmäßig darunter. 40 % aller Betroffenen trifft es drei Mal pro Woche, manche sogar jede Nacht.1,2 Die Schmerzen sind mitunter so stark, dass sie den Betroffenen aus dem Schlaf reißen.

Wenn Sie sich damit herumquälen, wissen Sie, wie zermürbend nächtlicher Wadenkrampf sein kann. Die schmerzhaften Anfälle stören den Schlaf erheblich.2-4 Die Müdigkeit wird zum Dauerzustand und macht den ganzen Alltag zum „Krampf“. Kein Wunder, dass oft die Lebensqualität darunter leidet.

Der ständige Schlafmangel kann sich mit der Zeit auch auf den ganzen Organismus auswirken. Denn bei Schlafmangel besteht ein erheblich höheres Risiko für zahlreiche Krankheiten wie Bluthochdruck. Schlafmangel kann auch zu einer starken Gewichtszunahme führen.4 Das zeigt: Nächtlicher Wadenkrampf ist keine kleine Nebensächlichkeit. Gehen Sie ihn aktiv an! 
Nächtliche Wadenkrämpfe Informationen

Mit der richtigen Therapie sind nächtliche Wadenkrämpfe einfach in den Griff zu bekommen.

Angehen statt Hinnehmen

Mit unserer Initiative möchten wir möglichst viele Betroffene über nächtlichen Wadenkrampf aufklären und aufzeigen, dass man ihn auf keinen Fall still hinnehmen muss.

Machen Sie den ersten Schritt und informieren Sie sich hier!

Zögern Sie nicht, Ihrem Arzt Ihre Beschwerden zu schildern. Er wird Ihnen weiterhelfen können. Sie müssen den Schmerz und den daraus resultierenden Schlafmangel nicht hinnehmen. Mit der richtigen Therapie sind nächtliche Wadenkrämpfe einfach in den Griff zu bekommen. 
1 Naylor JR, Young JB. Age and Ageing 1994; 23:418-20.
2 Hawke F et al. Qual Life Res. 2013;22(6):1281-6.
3 Abdulla AJJ et al. Int J Clin Pract 1999; 53:494-6.
4 Schlack R et al. Bundesgesundheitsbl 2013; 56:740-48. 
Top